Coronavirus in Veneto.

Bericht aus Este (PD)

Nach der gestrigen Meldung, dass 2 Fälle von Corona Virus Erkrankungen 20 Minuten von Este aufgetaucht sind, ist hier die örtliche Bevölkerung verunsichert und alarmiert. Die Vorgeschichte: Zwei Patienten aus Vo‘ Euganeo, mitten den eugenischen Hügeln, wurden mehrerer Tage im lokalem Krankenhaus Schiavonia behandelt, es gab keinen Verdacht an einer Erkrankung am Coronavirus. Die beiden, ein Mann und eine Frau gesetzten Alters, waren nicht in China und man konnte auch keinen direkt Kontakt mit potenziellen erkrankten Personen herstellen. Deshalb wurden sie nicht sofort auf den Virus getestet. Der ältere Herr ist mittlerweile verstorben, man muss aber hinzufügen, dass dieser bereits im Vorfeld eine Pathologie hatte.

Das Krankenhaus in Schiavonia, Fraktion von Monselice in der Provinz Padova, ist das einzige Krankenhaus hier in der Gegend, alle gehen wir dort hin, auch für ambulante Laboruntersuchungen, wie Röntgenaufnahmen, Bluttests und fachärztliche Untersuchungen. Nun ist das Krankenhaus gesperrt. Alle Mitarbeiter, Patienten und Personen, die in den letzten Tagen sich dort aufgehalten hatten, wurden kontaktiert und werden getestet. Die Bevölkerung in Vo‘ sitzt seit gestern im Ort fest, alle Aktivitäten wurden eingestellt, nur die Notversorgung ist aufrecht, jeder Einzelne muss sich testen lassen. Zur Zeit wissen wir nicht, wer Patient null ist und damit wissen wir nicht, wie sich das Virus ausgebreitet hat. Die beiden Personen aus Vo‘ haben als einzigen gemeinsamen Nenner das gemeinsame Kartenspiel in einer Bar im Ort.

Letzte Nacht wurden 96 Zelte vom Zivilschutz um das Krankenhaus aus Sicherheitsvorkehrungen aufgestellt.

Die Situation heute Morgen: Mittlerweile wurde auch ein Fall in Dolo gemeldet, circa 45 Minuten von hier entfernt, und eine knappe halbe Stunde von Venedig. Insgesamt sind im Veneto 7 weitere Personen laut Ansa (italienische Nachrichtenagentur) infiziert. In der Lombardei zählt man einen Toten und 27 Infizierte.

Wie gehen wir damit um? Die Unsicherheit wächst in der Bevölkerung, trotz dass die „Region“ alle nötigen Vorkehrungen macht und die Bevölkerung immer auf dem laufenden Stand bringt. Im Bekanntenkreis hörte ich schon gestern Abend einige davon sprechen, dass innerhalb ein paar Tagen wir alle unter Quarantäne stehen werden. Es ist klar, dass viele nun Panik bekommen. Einige sind bereits in den örtlichen Apotheken gegangen, um sich Mundschutzmasken zu kaufen, was nicht falsch ist. Und während ich diesen Artikel schrieb, hat unser Bürgermeister Roberta Galana eine Verordnung publiziert: Alle Aktivitäten, sei es für den Karneval, kulturelle, soziale oder sportliche Veranstaltungen in öffentlichen Orten sind bis zum 24 Februar 12:00 Uhr abgesagt. Je nach Entwicklung der Situation werden diese wieder aufgenommen oder weiterhin stillstehen.

Die Zahl der infizierten in Vo‘, ist auf 9 gestiegen, das ist die letzte Meldung aus den Nachrichten. Aber es gib auch eine menge Fake News, so verbreitet jemand, dass im Gymnasium von Este ein mit infiziertem Coronavirus Studentin von der Ambulanz heute Morgen in der Schule abgeholt wurde. Was wiederum Schüler dieser Schule dementieren. Es ist nicht die erste und wird nicht die letzte Fake News sein. Ich hoffe, die Leute halten sich ein wenig zurück und geben nicht jede Nachricht weiter ohne diese zu prüfen.

Die Region hat eine ärztliche Notfallnummer eingerichtet: 1500

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.