Il Giallo – 90. Jubiläum

Wenn man in Italien über ein GIALLO spricht, so meint man nicht die Farbe GELB, sondern einen Krimi. Wieso? Eigentlich wäre ja die korrekte Übersetzung “poliziesco”, aber 1929 publizierte der Verlag Mondadori eine Bücherreihe von Kriminalromanen, deren Umschlag in einem leuchtenden Gelb gedruckt wurde. Die Bücherreihe war nicht nur im Buchhandel erhältlich, sondern auch an Zeitungskiosks. Dabei sollte das kräftige Gelb zwischen den Zeitungen und Zeitschriften ins Auge stechen. Seitdem werden die Kriminalromane in Italien einfach GIALLO genannt. Bei eurem nächsten Italienbesuch werft mal einen Blick auf die Auslagen der Zeitungskiosks, sicher entdeckt ihr ein Exemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.