Wie teuer ist die Autobahn in Italien?

PKW-Maut in Italien.

Es ist ja nichts Neues, jeder weiß es, in Italien ist die Autobahn kostenpflichtig. Aber was kostet die PKW-Maut wirklich? Kann ich den Kilometerpreis vor meiner Reise berechnen? Wäre im Grunde auch einfach zu kalkulieren, wenn da nicht jede Strecke von einem anderen Konzessionsinhaber betreut wird. Deshalb müssen wir mit leicht abweichenden Tarifen rechnen, denn jedes Unternehmen kann seinen Kilometerpreis festlegen. Preisvariablen gibt es auch aufgrund Strecken, die durch Tunnels oder über Brücken führen, denn diese brauchen umfangreichere Wartungsarbeiten.

Man sollte denken, dass die Gebühr von der Autobahneinfahrt bis zur Autobahnausfahrt berechnet wird, ist aber nicht so. Es wird aufgerundet und auch die Strecke mitkalkuliert, die man hinterlegt, falls die Mautstelle erst mehrere Kilometer nach der eigentlichen Autobahneinfahrt erreicht wird. So zum Beispiel, wenn ihr über den Brenner fährt. Kurz nach dem Brennerpass gibt es eine Ausfahrt, wenn er diese übersieht, kommt ihr nach einigen Kilometer an der Mautstelle kurz vor Sterzing/Vipiteno. Wenn ihr absolut sicher sein wollt, wie viel die PKW-Maut auf euerem Reisebudget einschlägt, rate ich euch, auf folgenden Link die Gebühren genau zu berechnen: https://www.autostrade.it

Zahlungsmodalitäten: Vorsicht, in vielen Autobahnmautstellen gib’s nur automatische Kassen. Ihr könnt dort auch bar zahlen, ist aber umständlich und zeitaufwendig, es sei denn, ihr habt den genauen Betrag zahlungsbereit, die Autofahrer hinter euch sind normalerweise nicht sehr geduldig. Am besten mit Kreditkarte zahlen.

Viele in Italien nutzen den Telepass, ein elektronisches Zahlungssystem, das die direkte Durchfahrt bei der Mautstelle über den gelb markierten Weg ermöglicht. Die Autobahngebühr wird direkt jeden Monat vom Bankkonto abgebucht. Man kann dies aber nicht mit einem Abo vergleichen, denn es ist ein Service, der monatlich 2,50 kostet. Wer einen Telepass aktivieren möchte, kann dies bei einem sogenannten Punto Blu bei der Autobahn oder auch On-line machen.

Was passiert aber, wenn ihr das Autobahnticket auf der Fahrt verliert? 

Das kann schon mal passieren, ich hoffe aber nicht, denn in diesem Fall wird bei der Ausfahrt an der Mautstelle, die Tarif ab der am weitesten Autobahneinfahrt berechnet. Dies bedeutet, um ein praktisches Beispiel zu geben, dass wenn ihr in Verona die Autobahn nehmt und in Mantova diese verlässt, wir als Einfahrt Reggio Calabria berechnet. Eine Möglichkeit, dies zu umgehen, ist es einen Beweis zu erbringen, der die reale Einfahrt bescheinigt, gefolgt von einem selbst aufgesetzten Schreiben, wo ihr erklärt, wie es zum Ticketverlust kam. Auf dieser Weise wird die effektive Autobahngebühr berechnet und man zahlt mittels Banküberweisung.

Wusstet ihr aber, dass nicht jede Autobahnstrecke kostenpflichtig ist?

Meist kennen diese Abschnitte nur Bewohner der jeweiligen Umgebung oder jene, die öfters diese Strecken fahren. Hier ein paar Beispiel: die ersten Kilometer der Autostrada del Sole, die Autobahnanschlussstelle auf den Umfahrungsstraßen/Umgehungsstraßen (Milano und Torino), ein Teil der Autostrada Laghi, die Stecke Napoli-Pompei-Salerno (A3), Roma-Civitavecchia (A12), Asti-Alba A33 und A32. In diesen Teilen gibt es keine Mautstelle und somit ist die Strecke mautfrei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.